Go to main content

Desguace Alarcón

Cantilever shelving for the car recycling industry

Desguace Alarcón:

Flexible shelf system for the storage of end-of-life vehicles

The Spanish automobile recycler Desguace Alarcón has expanded its storage capacity for end-of-life vehicles with OHRA cantilever racks, with 40 external racks, on each of which six cars weighing up to 1,600 kilograms can be stored, providing extra space for further growth of the company. The flexibility of the clipped in, height-adjustable arms: was particularly convincing: As not only can the arm height be adjusted as needed, in addition they move if impacted, thus avoiding damage to the racking and the stored vehicles.

Many car recyclers still end up stacking one vehicle on top of another vehicle for storage. This not only increases the risk of work safety, but also makes targeted access to a specific vehicle impossible. Desguace Alarcón therefore decided to use OHRA cantilever racks: The cars are placed on three levels each car sat on two 1,800mm long cantilever arms. This way, every vehicle can be accessed at any time without having to restack, even if it is positioned at the bottom.

An important reason for Desguace Alarcón to use racks from the European market leader for cantilever racks was their stability and the quality of the construction: All supporting elements of the racks are made of solid wall, hot-rolled steel. This is the basis for the high load-bearing capacity of the racks and ensures greater safety in robust everyday work – because, in contrast to components made of sheet metal profiles, solid-walled steel profiles provide protection against damage when knocked.

For Desguace Alarcón another highlight of the racking system is that the individual arms are clipped in a column with an 100mm pitch, and are not screwed in place. On the one hand this simplifies the assembly, while on the other hand, the cantilever arms can also be adjusted quickly and without tools to changing requirements in terms of the storage level.

About Desguace Alarcón:

The family business Desguace Alarcón was founded in 1992 and is in Zarandona, Murcia. The recycling of end-of-life vehicles not only protects the environment, but also gives customers tested and revised spare parts up to 80% cheaper. The second-hand spare parts can also be ordered online, Desguace Alarcón delivers within 24/48 hours (on the peninsula) to the front door. The site covers approximately 25,000m², of which 4,000m² are occupied by warehouses. More than 100,000 items are constantly stored here.

Kragarmregale für die Autoverwerter-Branche

Desguace Alarcón:

Flexibles Regal-System für die Lagerung von Altfahrzeugen

Der spanische Autoverwerter Desguace Alarcón hat seine Kapazitäten für die Lagerung von Altfahrzeugen mit Kragarmregalen von OHRA erweitert. 40 Regale im Außenlager, auf denen jeweils sechs bis zu 1.600 Kilogramm schwere PKW gelagert werden können, bieten nun Platz für ein weiteres Wachstum des Unternehmens. Besonders überzeugte die Flexibilität der eingehängten, höhenverstellbaren Kragarme: Mit ihnen kann nicht nur die Fachhöhe nach Bedarf angepasst werden, sondern sie geben bei Stößen auch nach und vermeiden so Schäden am Regal und an den eingelagerten Fahrzeugen.

Bei vielen Autoverwertern werden auch heute noch die Altfahrzeuge zur Lagerung einfach übereinander gestapelt. Das bedeutet nicht nur ein erhöhtes Risiko bezüglich der Arbeitssicherheit, sondern macht auch den gezielten Zugriff auf ein bestimmtes Fahrzeug unmöglich. Desguace Alarcón entschied sich daher für den Einsatz der Kragarmregale von OHRA: Auf drei Ebenen werden die Pkw auf jeweils zwei 1.800 Millimeter langen Kragarmen abgesetzt. So kann jederzeit ohne Umstapeln auf jedes Fahrzeug zugegriffen werden, auch wenn es ganz unten positioniert ist.

Ein wichtiger Grund für Desguace Alarcón, Regale des europäischen Marktführers für Kragarmregale einzusetzen, war die Stabilität und Qualität der Konstruktion: Alle tragenden Elemente sind aus vollwandigem, warmgewalztem Stahl gefertigt. Das ist die Basis für die hohe Tragfähigkeit der Regale und sorgt für mehr Sicherheit im robusten Arbeitsalltag – denn im Gegensatz zu aus Blechprofilen gefertigten Bauteilen bieten vollwandige Stahlprofile Schutz vor Einknicken bei Remplern.

Ein Highlight des Regalsystems ist für Desguace Alarcón zudem, dass die einzelnen Arme in einem 100 Millimeter Raster in die Regalständer eingehängt und nicht verschraubt werden. Das vereinfacht zum einen die Montage, zum anderen können die Kragarme auch nachträglich schnell und ganz ohne Werkzeug an sich ändernde Anforderungen bezüglich der Fachhöhe angepasst werden.

Über Desguace Alarcón:

Das Familienunternehmen Desguace Alarcón wurde 1992 gegründete und hat seinen Sitz in Zarandona in der Region Murcia. Durch das Recyling der Altfahrzeuge wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern Kunden erhalten hier geprüfte und überarbeitete Ersatzteile bis zu 80 % günstiger. Die Second-Hand-Ersatzteile können zudem auch online bestellt werden, Desguace Alarcón liefert innerhalb von 24/48 Stunden (auf der Halbinsel) bis an die Haustür. Das Betriebsgelände umfasst rund 25.000 m², von denen 4.000 m² durch Lagerhallen eingenommen werden. Hier werden ständig mehr als 100.000 Artikel gelagert.


Project gallery